Design und Dekor stühle von ikea

Nach schweren Einbrüchen berappelt sich in Italien das einstige Weltzentrum der Stuhlproduktion auf neue Weise. Gefertigt wird Massenware und individueller Luxus – fast alles für den Export.

stühle von ikea

TORVID Chaise, blanc, chêne – IKEA Weiße stühle, Stühle, Ikea | stühle von ikea

Friaul – Das Städtchen Manzano hat seinen Besuchern einen Stuhl vor die Tür gestellt. Wortwörtlich. Zwanzig Meter hoch ist das hölzerne Monstrum, das da am Ortseingang steht. Es ist Wahrzeichen, Denkmal, Glaubensbekenntnis – ein industrielles jedenfalls. Hier in dieser nordöstlichen Ecke Italiens stellen sie Stühle und Sessel her, so konzentriert wie kein anderer Bezirk auf der Welt. Und dabei wollen sie bleiben: kleine Firmen, in einer ganz eigenen Art der Zusammenarbeit; aller Krise und der globalen Konkurrenz zum Trotz.

stühle von ikea

Wicker Esszimmer Stühle Von Ikea #Esszimmerstühle Esszimmerstühle | stühle von ikea

„Wir haben schon auch unsere Schläge ins Gesicht bekommen“, sagt Carlo Piemonte; die Zeiten, in denen Italiens „Stuhl-Distrikt“ um die friulanischen Gemeinden Manzano, San Giovanni al Natisone und Corno di Rosazzo ein Drittel des Weltbedarfs und mehr als die Hälfte des europäischen Marktes abgedeckt hat, seien seit fünfzehn Jahren vorbei. Die Zahlen haben sich in diesem Zeitraum halbiert: die der Firmen auf etwa 600, jene der Beschäftigten auf 4500. „Es hat eine Darwin’sche Auslese stattgefunden: die Anpassungsfähigsten, die Kreativsten haben überlebt“, sagt Piemonte: „Jetzt ist der Umsatz insgesamt mit leichter Aufwärtstendenz wieder stabil, und es gibt Betriebe, die sind ausgerechnet in den letzten Krisenjahren zweistellig gewachsen.“

Piemonte ist Direktor der ASDI, jener Entwicklungsagentur, die den „distretto della sedia“ nach dem großen Einbruch der Nullerjahre derzeit wieder flottbekommt. In seinem Konferenzraum, umgeben von Stühlen in allen Formen, Materialien und Farben, erzählt der junge Jurist, wie alles anfing mit dieser handwerklich-industriellen Spezialisierung vor 150 Jahren: mit den Schreinern und Korbflechtern, die als Wirtschaftsflüchtlinge aus den habsburgischen Gebieten ins italienische Friaul drängten. Das schlichte, rustikale Basismodell von damals, die „Marocca“ mit ihrer Sitzfläche aus Holz oder Strohgeflecht, ist bis heute der klassische Trattoriastuhl in Italien und Frankreich geblieben. In den 1980er Jahren wuchs die Zahl der Beschäftigten im „Stuhl-Distrikt“ dann auf 30 000 Männer und Frauen in (zumeist) Mini-Handwerksbetrieben, die sich auf engem Raum gegenseitig Konkurrenz machten. Bis die Blase platzte, bis Osteuropa – Polen mit seinem vielen Holz als Standortvorteil – sich öffnete, bis die Türkei als zweiter Hauptproduzent im Billigsektor aufschloss, zum Teil mit Maschinen, die friulanische Firmen dorthin zur billigeren Fertigung für sich selbst ausgelagert hatten. Piemonte sagt: „Das war das Ende unseres alten Distrikts und der Beginn des neuen.“

stühle von ikea

EKEDALEN Stuhl Eiche, Orrsta schwarzblau Ikea esszimmerstühle | stühle von ikea

Den Erfolg gesichert, sagt Piemonte, hat eine Scherenbewegung. Einerseits haben sich die Unternehmen des Distrikts in Zuliefernetzwerken und arbeitsteiligen Produktionsketten eng zusammengeschlossen – „sie haben kapiert, dass der Gegner nicht in Italien sitzt, sondern im Ausland“ –, zum anderen machen nicht mehr alle dasselbe. „Jedes Unternehmen hat seine ganz spezielle Identität auf dem Markt entwickelt.“ Und dann gibt’s da noch das Zauberwort schlechthin: „Design, made in Italy“. Es ist weltweit Gold wert. Vor allem bei den offenkundig immer zahlreicheren Kunden, die nicht aufs Geld schauen müssen.

Der Ruf des italienischen Lifestyle in der Welt ebenso wie der neue, kreative Auftritt dort haben den Stuhldistrikt davor bewahrt, vom Inlandsmarkt abhängig zu sein, der nach Jahren des Niedergangs auch jetzt noch nicht wieder anspringt. Die Exportquote des Stuhldistrikts liegt bei durchschnittlich 70 Prozent; doch gerade die bedeutendsten Firmen erzielen ihren Umsatz zu 95 bis 100 Prozent im Ausland.

stühle von ikea

Ikea Esstisch Und Stühle #Esszimmerstühle Round kitchen table | stühle von ikea

Im „distretto della sedia“ gibt es Unternehmen, die außerhalb dieses Bezirks niemand kennt, ohne dessen Basisarbeit aber nichts liefe. Italcurvati zum Beispiel. Neben der geschreinerten „Marocca“ verkörpert dieser Betrieb den traditionellen zweiten Strang der Stuhl- und Sesselproduktion: die gebogenen Rundhölzer im Stil der berühmten Marke Thonet. Ein 26-Mann-Betrieb ist das, der schiffsplanken­dicke Buchen- oder Eschenbohlen unter Dampf aufweicht, als wären es weich gekochte Makkaroni, und so scheinbar mühelos in fast jede gewünschte Kurvenform presst. Die Maschinen dafür, „die haben wir uns selber bauen müssen; die gibt’s auf dem Markt nicht“, sagt Alberto Beltrami, der Inhaber der Firma. Im postmodernen Möbelmarkt, „wo weiche Formen die harten Geraden endlich wieder abgelöst haben“, geht es natürlich auch Italcurvati wieder besser.

Weithin unbekannt ist beispielsweise auch die Firma Palma, die als einzige einschlägige Firma in Westeuropa noch wettbewerbsfähig genug ist, um für ein bekanntes schwedisches Möbelhaus zu fertigen. Knapp 80 Beschäftigte (plus 110 im firmeneigenen rumänischen Sägewerk) stecken allein für diesen Kunden 500 000 Stühle jährlich zusammen, noch einmal so viele im Auftrag anderer und neuerdings auch für eigene Produktlinien. Das Wachstum ist zweistellig. „Wenige Firmen hier haben die Gewinne des Booms in den achtziger Jahren so stark in Innovation und interne Organisation gesteckt wie wir“, sagt Luca Bortolato von der Firmenleitung – und in eine Überwachung, die es der Qualitätskontrolle ermöglicht, jeden einzelnen Stuhl einem konkreten Beschäftigten und im Zweifel dessen Formtiefs zuzuordnen. Bei Palma machen sie alles. Nur die Stroh-Sitzflächen für die Massenproduktion der guten alten „Marocca“, die kommen aus China. „22 000 Lire“, sagt Bartolato, „haben wir vor zwanzig Jahren für einen Stuhl dieses Typs bekommen; heute zahlt uns der Großabnehmer zwölf oder 13 Euro, umgerechnet genau denselben Preis. Wir Produzenten sind es, die verloren haben.“

stühle von ikea

Form Us With Love für IKEA – AD | stühle von ikea

Design und Dekor stühle von ikea – stühle von ikea
| Delightful for you to our blog site, on this time period I will teach you in relation to keyword. And from now on, here is the very first impression:

stühle von ikea

MARKUS Drehstuhl – Vissle dunkelgrau | stühle von ikea

How about graphic over? can be that will incredible???. if you think maybe and so, I’l l teach you many impression all over again underneath:

So, if you’d like to secure all of these awesome pics about (Design und Dekor stühle von ikea), simply click save link to save the shots in your personal pc. They are ready for transfer, if you’d prefer and wish to grab it, simply click save logo on the article, and it will be directly down loaded to your home computer.} As a final point if you need to gain new and recent image related with (Design und Dekor stühle von ikea), please follow us on google plus or book mark the site, we try our best to offer you daily up grade with fresh and new pictures. We do hope you enjoy keeping here. For some upgrades and recent information about (Design und Dekor stühle von ikea) pictures, please kindly follow us on tweets, path, Instagram and google plus, or you mark this page on bookmark area, We attempt to offer you up-date periodically with all new and fresh shots, enjoy your exploring, and find the right for you.

Here you are at our site, articleabove (Design und Dekor stühle von ikea) published .  At this time we’re delighted to announce that we have found an extremelyinteresting nicheto be reviewed, that is (Design und Dekor stühle von ikea) Some people searching for info about(Design und Dekor stühle von ikea) and of course one of these is you, is not it?

stühle von ikea

BALTSAR Chaise – bleu noir, brun Chaise bleu, Ikea, Chaise fauteuil | stühle von ikea

stühle von ikea

Ikea Koblenz Esszimmer – Esszimmer : Traumhaus Dekoration #jBgRdM8P8 | stühle von ikea

admin